Kleine Fortschritte

Nachdem ich Anfang April endlich meine letzten Prüfungen hinter mich gebracht habe, habe ich nun endlich wieder mehr Zeit, um über meine Fortschritte beim Planen des Auslandssemesters zu schreiben. Also, folgende zwei Dinge sind in der Zwischenzeit geschehen:

1. Nominierung an der Yonsei University:

Meine Bewerbung auf ein Auslandssemester wurde von der Leibniz-Uni anerkannt und ich wurde an der Yonsei University (meine 1. Wahl) für ein Auslandssemester nominiert.

Das heißt, dass ich mich nun offiziell dort bewerben darf. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Portal und eigentlich muss ich gar nicht mehr viel neues machen. Ich muss nochmal einen aktuellen Notennachweis organisieren (was ich leider erst tun kann, wenn die Professoren endlich die Noten von letzten Semester hochgeladen haben) und ich muss noch ein neues Motivations-schreiben anfertigen, da die Yonsei in diesem Schreiben sehr spezifische Fragen beantwortet haben möchte.

Ich bin übrigens einer von zwei Studenten der LUH die für die Yonsei University nominiert worden sind. Rückmeldung zu meiner Bewerbung bekomme ich dann Ende Juni…

 

2. Erstes Treffen mit meinem Study Buddy:

Nachdem ich anfangs einige Schwierigkeiten hatte, mit meinem Study Buddy  Hyundae Kontakt aufzunehmen, habe ich es dann doch mehr oder weniger zufällig dank einer Kommilitonin geschafft, an die Handy-Nummer meines Study Buddys zu kommen.

Letzten Freitag haben wir uns das erste Mal getroffen und haben den Nachmittag damit verbracht durch Hannover zu laufen und uns kennenzulernen. Er ist 4 Jahre jünger als ich, studiert Informatik und Physik und spricht sehr gutes Englisch. Wir sind von Anfang an ziemlich gut miteinander klar gekommen. Wir studieren nicht nur in etwa das Gleiche, sondern haben auch ähnliche Interessen (Computer, Video-Spiele, E-Sports, fremde Kulturen, absolutes Verabschäuen der organisatorischen Abläufe an der LUH, … 😎)

Er ist zwar schon seit Ende Februar in Deutschland, hat aber von Hannover noch nicht allzuviel gesehen. Was insbesondere daran liegt, dass er in den letzten ~2 Monaten schon quer durch Deutschland gereist ist und sich dabei unter Anderem Dresden und Frankfurt angeschaut hat.

Wir werden uns jetzt regelmäßig treffen. Zum Einen zum Koreanisch/Deutsch lernen, aber auch um einfach so ein bisschen Zeit miteinander zu verbringen. Jetzt bin ich gespannt, wie schnell ich mein Koreanisch tatsächlich verbessern kann. 😁

Jetzt brauche ich noch einen schönen Abschnitt um diesen Blog-Eintrag abzuschließen… ähh… wie immer, danke für’s Lesen… und… wenn’s nicht bald aufhört hier Mitte April zu schneien ziehe ich nach Acapulco! 🥶

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: